Where to eat & Where to sleep in Amsterdam

Vor ein paar Tagen habe ich euch bereits von meinem ersten Tag in Amsterdam erzählt. Nun zu meinen Tipps, wo ihr besonders gut essen könnt und die schönsten Shops findet.

An unserem zweiten Tag ging es zum nächsten Hotel – diesmal das NH Collection Doelen. Das NH Collection gibt es drei mal in Amsterdam und alle haben eine zentrale Lage. Wir haben uns für das Hotel direkt an einem Kanal entschieden mit diesem wunderschönen Frühstücksraum.

IMG_1024

Und damit ihr nicht genauso durch die Stadt irren müsst wie wir, hier meine Restaurant Favoriten:

Metropolitain – Super Local zum Brunchen

IMG_0117

Corner Bakery – Die Bilder sagen alles oder?

IMG_0119

Breakfast Club

IMG_0118

Wenn hier für euch bisher noch nichts dabei war empfehle ich euch bei Instagram @amsterdamcityguide und @amsterdamfoodguide oder einfach Yelp. Aber auch in unserem Hotel NH Doelen könnt ihr super lecker frühstücken.

IMG_1022

IMG_1010

Neben guten Restaurants ist es besonders wichtig, die richtigen Ecken zum Shoppen zu finden! Ich empfehle euch, immer zu Fuß zu gehen und so haben wir die schönsten kleinen Boutiquen in kleinen Gassen gefunden.

P.C. Hooftstraat – Luxus Einkaufsstraße

De Bijenkorf – Luxus Einkaufszentrum

Kalverstraat & Leidsestraat – Die beliebtesten Einkaufsstraßen

IMG_1009 (1)

IMG_1008

Und das beste am NH Collection – ihr könnt euch Fahrräder leihen! So könnt ihr die Stadt viel schneller erkunden und habt außerdem noch ein tolles Erlebnis. Wir haben wieder viele tolle und verrückte Dinge in Amsterdam erlebt, aber dafür steht die Stadt. Viele verschiedene Seiten und es gibt immer was zu entdecken.

Kristina

IMG_1025

W Amsterdam

Amsterdam_Travelguide_Hotel_W_WAmsterdam

Amsterdam gehört definitiv zu meinen Lieblingsstädten. Warum? Zum einen weil es so nah bei meiner Heimat liegt. Von Aachen nach Amsterdam sind es nur knapp zwei Stunden und daher eignet sich die Stadt perfekt für einen Wochenendtrip. Das haben sich meine Mädels und ich auch gedacht und sind zu meinem Geburtstagswochenende nach Amsterdam gefahren. Unser erster Stopp – das W Hotel Amsterdam. Ich war schonmal, auf dem Rooftop des Hotels und liebe einfach den Ausblick mit dem modernen Pool und den typischen Gebäuden im Hintergrund. Das Hotel liegt direkt am königlichen Palast und damit sehr zentral. Perfekt also für einen Sightseeing oder auch Shopping Trip. Was das Hotel außerdem ausmacht – super freundliches und witziges Personal! Nicht nur das Concierge Team, das mit dem Spruch ‘whatever, whenever’ wirbt, sondern auch das Personal im Duchess machen einfach nur gute Laune. Was bedeutet ‘whatever, whenever’? Das W verspricht euch, alles zu besorgen, was ihr braucht – und zwar egal wann! Egal ob ein exklusiver Champagner oder was auch immer euch gerade einfällt, das W besorgt alles – so lange es legal ist ;).

IMG_0985

Da wir für ein Mädels Wochenende dort waren, hat uns die kleine Überraschung auf dem Zimmer besonders gefreut. Eine Flasche Champagner, Schokolade und Obst. Wow! Die Zimmer überzeugen mit modernem Design und einer Dusche mitten im Zimmer. Wir hatten das Standard Zimmer – wie sehen hier wohl die Suiten aus?!

IMG_0991

IMG_0992 (1)

Der Frühstücksraum befindet sich in einem alten Bank Gebäude und hat wunderschöne hohe Decken (oben auf dem Bild seht ihr nur einen kleinen Ausschnitt aus dem Raum von The Duchess).

IMG_1000

Unser Fazit: Wir werden definitiv wieder kommen und das W besuchen – egal ob Mr. Porter mit der schönen Dachterrasse, The Duchess oder das Hotel generell! In den nächsten Tagen wird noch ein weiterer Beitrag online kommen mit meinen Tipps, wo ihr am besten Shoppen und Essen könnt.

Kristina

Amsterdam Travel Diary

_MG_0516

Da ich ja wie ihr wahrscheinlich wisst unglaublich gerne reise und vor allem gerne Städtetrips über’s Wochenende mache, war ich vor Kurzem in Amsterdam. Das Besondere war diesmal: ich war noch nie in Amsterdam und daher waren die drei Tage fast schon zu kurz! Die Stadt ist einfach wunderschön und man verliebt sich bei jeder Straße erneut in die Stadt.

IMG_0412

Übernachtet haben wir im WestCord Fashion Hotel, das etwas außerhalb der Stadt ist, aber innerhalb von 15 Minuten erreicht ihr alles mit der Straßenbahn. Besonders für Fashion Liebhaber kann ich das Hotel nur empfehlen, alle Details sind Pink und man findet immer wieder einen Hinweis auf das Fashion District in Amsterdam. Unser  Zimmer war im zehnten Stockwerk und damit auf der selben Etage wie der Skyy Club – praktisch also, wenn man gerne feiert. Das Frühstück war okay, aber nicht auffällig toll. Mir hat es etwas an der Auswahl gefehlt aber allgemein wird man fündig und die ‘Basics’ sind da.

IMG_0400

Was ich immer besonders schwierig finde, wenn ich in einer Stadt bin, in der ich vorher noch nicht war, ist die Suche nach Restaurants und Cafés. Da es in Amsterdam unglaublich viel Auswahl gibt, wurde uns das Ganze nicht erleichtert. Apps wie die Food Guide App oder die Suche nach passenden Hashtags oder Profilen bei Instagram können da aber super helfen! Für einen Iced Coffee haben wir kurz im Metropolitan gestoppt und konnten auf der Karte sehen, dass es auch French Toast und vieles mehr gibt. Wenn ihr einen ultra Foodporn Milkshake wollt, kann ich euch Bulls and Dogs empfehlen.

_MG_0367

_MG_0394

Ein weiterer Hotspot war die Rooftop Bar auf dem W Hotel mitten in der Stadt. In der W Lounge habt ihr einen super schönen Ausblick mit einem Pool und leckeren Drinks.

_MG_0424

Noch ein kleiner Tip von mir: Ihr solltet dringend einen Stadtplan mitnehmen oder euch eine Internetflat für euer Handy buchen. Amsterdam sieht an jeder Ecke gleich aus und ohne Karte findet man sich kaum zurecht. Wenn ihr euch also nicht verlaufen wollt und zum ersten Mal in Amsterdam seid – die Karte nicht vergessen haha.

_MG_0337

_MG_0228