Healthy Protein Pancakes

As you’ve might seen in my snaps (snapchat: kristinaderichs) I just love Pancakes! I have them for breakfast, lunch or sometimes dinner – Breakfast all day team! Since many of you asked for my pancakes recipe, here you go. It is really easy and I use a pancake mix since it is so easy to make and still not unhealthy, if you are using the right mix.

Ingredients:

1/2 cup Sugarfree Pancake Mix

1 Egg

1 Egg White

30g Vanilla Protein Powder

1 tbsp Nonfat Greek Yogurt

100 ml Soy milk/milk/almond milk

Just mix all the ingredients and make the pancakes in a pan. You will get around 5 Pancakes. If you try my recipe, please tag me in your photos and let me know how you like it! Can’t wait to see your results.


 

Wie ihr vielleicht bei Snapchat mitbekommt (Snapchat: kristinaderichs), liebe ich Pancakes ueber alles. Zum Fruehstueck, Mittagessen oder manchmal auch zum Abendessen – Team Fruehstueck den ganzen Tag! Da viele von euch nach meinem Pancake Rezept gefragt haben, kommt hier endlich das Rezept. Es ist sehr einfach, da ich einen Pancake Mix benutze. Wenn ihr einen gesunden Pancake Mix benutzt, wie ich zum Beispiel einen zuckerfreien, dann sind die Pancakes sogar nicht ungesund.

Zutaten:

1/2 cup Zuckerfreier Pancake Mix

1 Ei

1 Eiweiss

30g Vanille Protein Pulver

1 el Fettfreien grieschichen Joghurt

100 ml Soja Milch/Milch/Mandelmilch

Einfach alle Zutaten miteinander vermischen und in einer Pfanne anbraten. Mit den Zutaten bekommt ihr ungefaehr 5 Pancakes. Wenn ihr mein Rezept probiert, markiert mich in euren Bildern und lasst mich wissen, wie sie euch schmecken. Ich freue mich auf eure Fotos!

IMG_5662

IMG_5669

IMG_5671

Ingredients:

150ml Cream

200ml Hazelnut milk

1 Egg yolk

20g Sugar

25g Hazelnut paste

4tsp Nutella

4 Kinder Bueno bars


Zutaten:

150ml Sahne

200ml Haselnuss Milch

1 Eigelb

20g Zucker

25g Haselnuss Paste

4tl Nutella

4 Kinder Bueno Riegel

Bild1

Mix the cream, hazelnut milk, sugar, egg yolk and hazelnut paste until the batter is creamy. Now you need a ice cream maker, got mine from Amazon for about 40€, you can find a lot of offers there. Put the dough into the ice cream maker and set the timer to 20 minutes. After the 20 minutes are over, you can set the timer again to 5 minutes and slowly add the Nutella into the ice cream maker. Now you can set the timer to 20 Minutes and you can crush 2 Kinder Bueno bars and leave the other Bars whole (just crush into 4 pieces). Add the Kinder Bueno pieces to the ice cream an your ice cream will be ready after the last timer setting. Enjoy!


Vermische die Sahne, die Haselnuss Milch, den Zucker, das Eigelb und die Haselnuss Paste bis der Teig gut verrührt ist. Jetzt braucht ihr eine Eismaschine, ich habe meine für ungefähr 40€ bei Amazon gefunden, dort findet ihr tolle Angebote. Den Teig nun in die Eismaschine geben und den Timer auf 20 Minuten stellen. Wenn die 20 Minuten vorbei sind, könnt ihr den Timer wieder auf 5 Minuten stellen und langsam Nutella hinzugeben. Jetzt den Timer wieder auf 20 Minuten stellen und 2 Kinder Bueno Riegel zerkleinern und die einzelnen Stücke zerdrücken. Die anderen 2 Riegel nur in vier Stücke teilen und auch hinzufügen. Das Eis sollte nach den abgelaufenen 20 Minuten fertig sein. Genießt es!

Bild2

Bild3

Bild4

Ingredients:

90g coconut flakes

150ml coconut milk

50g low-fat curd

50g Xucker Chocolate


Zutaten:

90g Kokosflocken

150ml Kokosnuss Milch

50g Magerquark

50g Xucker Schokoladen-Drops

bild1

Oh I love Bounty. So I tried a new recipe to create a healthy version of it – and you just need 4 ingredients! Just mix the milk, curd and coconut flakes until you get a dough. Then form Bounty Bars on a sheet of foil and put them in the freezer for about one and a half hour. Then heat the chocolate in a water bath and melt it. Now dip the bars into the chocolate and let them cool for a few minutes. And now you have your self-made Bounty bars! Hope you like them.

Macros per bar (if you make 9 Bars): 100 Calories – 8,6g fat – 1,5g carbs – 1,8g protein


Oh ich liebe Bounty. Deswegen habe ich ein Rezept probiert und eine gesunde Version gemacht – und ihr braucht nur 4 Zutaten! Mischt die Milch, den Magerquark und die Kokosflocken bis ein fester Teig entsteht. Dann könnt ihr aus dem Teig die Bounty Riegel auf einem Bogen Alufolie formen und das Ganze kommt dann für ungefähr eineinhalb Stunden in die Gefriertruhe. Dann die Schokolade in einem Wasserbad erhitzen und schmelzen. Nun die Riegel in die Schokolade tunken und kurz abkühlen lassen. Jetzt habt ihr eure selbstgemachten Bounty Riegel! Ich hoffe, euch gefällt das Rezept. 

Makros pro Riegel (wenn ihr 9 Riegel macht): 100 Kalorien – 8,6g Fett – 1,5g Kohlenhydrate – 1,8g Eiweiß

bild3

bild2

It is very important to start your day right with a healthy breakfast. To have enough energy for the day I prefer carbs and protein with some delicious fruits. When I start with a healthy breakfast it is really easy for me to stay the rest of the day clean and avoid unhealthy stuff. On a normal day I eat about 1.800 calories with about 40g fats, 170g carbs and 150g protein. I track my meals with an app called ‘myfitnesspal’, so if I have a great day and some macros left, I can enjoy a delicious treat. For my recipes I always use unsweetend almond milk, but you can use whatever you want! So I hope you like my favourite breakfast ideas!


Es ist sehr wichtig den Morgen mit einem gesunden und ausgewogenem Frühstück zu starten. Um genug Energie für den ganzen Tag zu haben esse ich am Morgen gerne eine eiweiß- und kohlehydratreiche Mahlzeit mit einer großen Portion Obst. Wenn ich Morgens bereits gesund esse, fällt es mir auch den restlichen Tag leichter, mich gesund zu ernähren. An einem normalen Tag esse ich ungefähr 1.800 Kalorien und ungefähr 40g Fett, 170g Kohlenhydrate und 150g Eiweiß. Mit der App ‘myfitnesspal’ trage ich alles ein, was ich über den Tag esse und kann so sehen, wie viele Kalorien ich noch übrig habe für den restlichen Tag. Mir gefällt diese Methode sehr, da ich dann zum Beispiel auch Süßigkeiten oder Ähnliches genießen kann, wenn ich den restlichen Tag gesund gegessen habe. Nach einer Weile hat man das Ganze aber intuitiv drin und braucht diese App nicht mehr. Für alle meine Rezepte benutze ich ungesüßte Mandelmilch, aber ihr könnt auch andere Milchsorten benutzen, wenn ihr das möchtet! Ich hoffe euch gefallen meine Lieblings Frühstücksideen!

 

oatmeal

Oatmeal

Oatmeal is my all time favourite breakfast! It is so easy to prepare and I stay full for more than 4 hours. You can also vary with the protein flavour, nuts, fruits or whatever you like! What you need for one serving: 350ml unsweetend almond milk, 30g whey protein (vanilla), 60g oats and some toppings (almonds, fruits, peanut butter). Mix the almond milk with the whey protein in a shaker and then blend it with the oats in a bowl. Put the bowl in a microwave for about 2:30 minutes. Then stir it and leave it in the microwave for about 1 minute. It is important that it doesn’t start cooking because then the protein will not taste that good! If the mixture is not creamy enough, leave it in the microwave for another minute. When the texture is perfect you can top your oatmeal with some fruits, almonds, walnuts or peanut butter (my favourite!). If you prefer more vanilla taste you can add some sugarfree vanilla pudding powder to the mixture.


 

Haferflocken sind definitiv meine Lieblingsmahlzeit zum Frühstück! Es ist sehr einfach zu machen und ich bin meistens länger als 4 Stunden davon gesättigt. Ihr könnt mit der Eiweiß Geschmacksrichtung, Nüssen, Früchten oder worauf ihr auch Lust habt variieren! Was ihr für eine Portion braucht: 350ml ungesüßte Mandelmilch, 30g Whey Eiweiß (Vanille), 60g Haferflocken und ein paar Garnierungen wie Mandeln, Obst, Erdnussbutter etc. Als erstes mixt ihr das Whey mit der Milch und gebt alles mit den Haferflocken in eine Schüssel. Dann erwärmt ihr Alles für ca. 2:30 Minuten in der Mikrowelle. Nach den 2:30 Minuten verrührt ihr Alles und erwärmt es erneut für ungefähr eine Minute. Es ist wichtig, dass das Eiweiß nicht anfängt zu kochen, denn dann verändert sich der Geschmack und die Textur. Wenn es noch nicht cremig genug ist, könnt ihr die Haferflocken noch länger in der Mikrowelle lassen. Ihr könnt die Haferlocken am Ende mit Obst, Mandeln, Walnüssen oder Erdnussbutter (Ich liebe es!) garnieren. Wenn ihr es noch vanilliger mögt, könnt ihr zuckerfreies Vanille Pudding Pulver unterrühren.

 

Overnight Oats

Overnight Oats

If you prefer cold meals, you should try the overnight oats or ‘Bircher Müsli’. You should prepare the oats in the evening. What you need is: 300ml unswettend almond milk, 30g Whey Protein (Vanilla), 50g lowfat yogurt, 50g oats, fruits and nuts. Mix the milk with the whey protein and the lowfat yogurt. Then put everything in a bowl with the oats. Place it in the fridge over the night and in the morning you can enjoy it with fruits and nuts. Apples and grapes fit best with the oats.


Wenn ihr lieber etwas Kaltes zum Frühstück mögt, solltet ihr die Overnight Oats oder auch das Bircher Müsli probieren. Das Ganze wird am Abend vorbereitet. Ihr braucht dafür: 300ml ungesüßte Mandelmilch, 30g Whey Eiweiß (Vanille), 50g lowfat Joghurt, 50g Haferflocken, Obst und ein paar Nüsse. Vermischt die Milch mit dem Eiweiß und dem Joghurt. Dann gebt ihr alles mit den Haferflocken in eine Schüssel und stellt es über Nacht in den Kühlschrank. Am nächsten Morgen könnt ihr die Haferflocken mit Obst und Nüssen genießen. Am besten passen hier Weintrauben und Äpfel!

 

Pancakes

 

Pancakes

Oh I love pancakes! Especially if they are healthy! For one pancake tower (about 5 pancakes) you need: 50g shredded oats, 40g whey protein (Vanilla), 50g lowfat yogurt, 1 egg and maybe unsweetend almond milk. Just mix everything and if the dough is too firm, add some milk. In a pan fry the dough with low heat until they are ready. Then you can add whatever you like, maybe nutella, fruits or yogurt.


Oh ich liebe Pancakes! Besonders wenn sie auch noch gesund sind! Für einen Pancake Turm (ungefähr 5 Pancakes) braucht ihr: 50g geschredderte Haferflocken oder Mehl, 40g Whey Eiweiß (Vanille), 50g lowfat Joghurt oder Quark, 1 Ei und vielleicht etwas ungesüßte Mandelmilch. Einfach alles vermischen und falls der Teig zu fest ist, könnt ihr etwas Milch hinzugeben. In einer Pfanne nun die Pancakes goldgelb anbraten bis der Teig durch ist. Dann könnt ihr dazu essen worauf ihr Lust habt: Nutella, Obst, Joghurt und und und.

 

waffles

Waffles

Those waffles are so, so fluffy! For about 3 waffles you need about 20g yield oats flakes, 40g whey protein (Vanilla), 1 egg, 1 egg white, some yogurt and some almond milk. Beat the two egg whites and mix the other ingredients in a seperate bowl. Then blend the beaten egg whites into the mixture and put the dough in a waffle iron. It is really important to grease the iron well so that the waffles will not stick on the iron. When the waffles are ready top them with some fruits and stevia. I love to eat them with heated raspberries and vanilla yogurt!


Die Waffeln sind so unglaublich luftig! Für ungefähr 3 Waffeln braucht ihr 20g Schmelzflocken, 40g Whey Eiweiß (Vanille), 1 Ei, 1 Eiweiß, etwas Joghurt und ungesüßte Mandelmilch. Schlagt die zwei Eiweiße zu Eischnee und vermischt die anderen Zutaten in einer anderen Schüssel. Dann hebt den Eischnee unter und gebt den Teig in ein Waffeleisen. Es ist sehr wichtig, dass das Waffeleisen eingefettet ist, sonst bleibt der Teig am Waffeleisen kleben. Wenn die Waffeln fertig sind, könnt ihr sie mit Früchten und etwas Stevia garnieren. Ich liebe die Waffeln besonders mit erwärmten Himbeeren und Vanille Joghurt!

 

Smoothie

Very Berry Smoothie

Just tried this a few weeks ago and I really love it! You need about 150g Strawberries (frozen or fresh), 75g raspberries (frozen or fresh), 70g lowfat yogurt, 30g whey protein (vanilla) and some lowfat or lowsugar granola. In a blender mix the fruits, yogurt and the protein until everything is smooth. Then top it with some granola and enjoy!


Ich habe diesen Smoothie erst vor ein paar Wochen zum ersten Mal getestet und ich bin wirklich begeistert. Ich esse den Smoothie meistens Abends, aber auch zum Frühstück passt es super. Ihr braucht ungefähr 150g Erdbeeren (Frisch oder Gefroren), 75g Himbeeren (Frisch oder Gefroren), 70g lowfat Joghurt oder Quark, 30g Whey Eiweiß (Vanille) und etwas Knuspermüsli weniger süß. Vermischt das Obst mit dem Joghurt und dem Eiweiß in einem Mixer bis alles flüssig ist. Dann in einer Schüssel mit etwas Knuspermüsli garnieren und genießen!

 

Frenchtoast

French Toast

I really did not knew that French Toast is so easy to make! You need 1 egg, 2 egg whites, 40g whey protein (Vanilla), some unsweetend almond milk and whole grain toast. Mix the eggs with the whey and some milk and then dip the toast halves into the mixture. Put them in a pan and fry them on both sides shortly. Then enjoy the French Toast with fruits, syrups or yogurt.


Ich wusste wirklich nicht, dass French Toast so einfach zu machen ist! Ihr braucht 1 Ei, 2 Eiweiß, 40g Whey Eiweiß (Vanille), etwas ungesüßte Mandelmilch und Vollkorn Toast. Vermischt die Eier mit dem Whey und etwas Milch und dann könnt ihr die Toasthälften in die Mischung tunken. Nun von beiden Seiten in einer Pfanne kurz anbraten. Jetzt könnt ihr das French Toast mit Obst, Sirup oder Joghurt beliebig garnieren.