Ibiza Travel Diary

Wie ihr vielleicht bereits wisst, gehört Ibiza definitiv zu meinen Lieblingszielen. Die Insel bietet eine perfekte Kombination von traumhaften Stränden und unvergesslichen Parties. Besonders wenn ihr gerne elektronische Musik hört, werdet ihr auf Ibiza von einem unglaublichen Line-Up überwältigt sein. Dienstags Dimitri Vegas & Like Mike, Mittwochs Armin van Buuren, Donnerstags Martin Garrix und, und, und… Es ist immer wieder schön zu sehen, wie die Menschen miteinander feiern, wenn sich gleiche Musikgeschmäcker treffen. Ich glaube genau aus diesem Grund, bin ich ein großer Fan von elektronischen Musik Festivals – man entkommt ein Stück weit der realen Welt.

Dieses Jahr war ich zweimal auf Ibiza und konnte dort einige Locations testen und habe nun die perfekten Empfehlungen für euch bezüglich Restaurants, Hotels und Parties.

Unser Hotel: Migjorn Ibiza Suites & Spa

Das Hotel befindet sich direkt in Playa d’en Bossa – perfekt also wenn ihr Abends gerne unterwegs seid. Trotzdem ist die Lautstärke angenehm und ihr bekommt daher auch genug Schlaf. In wenigen Gehminuten seid ihr am Ushuaia oder Hi und könnt euch lästige Kosten für Taxifahrten sparen. Das besonders coole am Hotel ist meiner Meinung die Größe der Zimmer, oder besser gesagt Apartments. Ihr habt eine eigene kleine Küche und in den meisten Zimmern ein Wohnzimmer sowie Gästezimmer. Ihr könnt euch also mit euren ganzen Freunden ein Apartment teilen, was vor allem auf Ibiza aufgrund der hohen Preise von Vorteil ist. Im Hotel findet ihr zwei Poolbereiche, einen Wellnessbereich und mehrere Restaurants. Mehr Informationen zum Hotel findet ihr hier.

Restaurants

Ein Restaurant ist mir besonders gut in Erinnerung geblieben: Trattoria del Mar. Das Restaurant befindet sich direkt am Yachthafen von Ibiza und euch erwartet ein atemberaubender Ausblick. Ich empfehle euch daher rechtzeitig zum Sonnenuntergang dort zu sein. In der Altstadt findet ihr das El Olivo Mio, welches spanische Gerichte anbietet. Die Atmosphäre der Altstadt Ibizas ist wunderschön, allerdings befinden sich dort auch viele überteuerte Restaurants mit schlechtem Service. Ich empfehle euch daher, auf Tripadvisor oder Yelp Bewertungen zu durchforsten und euch jedes Restaurant vorher raussucht, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden. Tagsüber ist das Cafe Cappuccino definitiv einen Besuch Wert. Das Cafe überzeugt mit einer schönen Aussicht über den Hafen und die Altstadt. Leider ist auch hier das Personal eher überfordert und die Preise sehr hoch. Ich denke trotzdem, dass die Aussicht es wert ist, dort Nachmittags für einen Kaffee vorbeizuschauen.

Beach Clubs

Wir waren insgesamt in drei verschiedenen Beach Clubs. Dazu gehören Nikki Beach, Bikini und das Beach House. Das Bikini ist eine tolle Location, besonders für Bilder. Der Club ist voller pinken Blumen, Flamingos und anderen Dingen, die immer gut aussehen auf Bilder für Instagram. Für 30€ bekommt ihr hier ein Daybed inklusive Schirm und Handtücher. Der Club gehört also eher zu den günstigeren auf Ibiza, leider sind dafür die Preise für Getränke und Essen sehr hoch. Nikki Beach gehört zu den beliebtesten und bekanntesten Clubs. Ich empfehle euch, den Kalender anzuschauen. Jeden Dienstag gibt es zum Beispiel ein Angebot, das ein Tagesbett und Mojito All you can drink beinhaltet. Für dieses Angebot zahlt ihr 59€ pro Person. Wenn man bedenkt, dass ein Bett sonst bereits 200€ kostet, ist es definitiv einen Besuch wert! Wir waren zweimal dort und hatten beide Male einen tollen Tag. Das Beach House befindet sich in Playa d’en Bossa. Betten bekommt ihr hier für ungefähr 30€ und das ist auch der einzige Beach Club, der direkten Zugang zum Meer bietet. Die Stimmung dort kann man allerdings nicht mit der Party Stimmung vergleichen, die im Nikki Beach herrscht. Hier findet ihr also eher Entspannung.

Parties und Clubs

Meine Favoriten auf Ibiza sind das Ushuaia und der Hi Club. Früher als Space bekannt wurde der Hi Club vor ein paar Jahren komplett renoviert. Die Location ist der Wahnsinn! Dort findet ihr eigentlich jeden Tag ein tolles Line-Up und daher waren wir so gut wie jeden Tag dort. Ich kann euch sagen, dass es auch nach dem vierten Mal nicht langweilig wurde. Vor dem Hi Club waren wir meistens im Ushuaia – dort beginnen die Parties bereits gegen 17 Uhr. Natürlich schrecken die Preise erst einmal ab. 70€ Eintritt, ein Getränk 25€ – WOW! Allerdings muss man auch bedenken, was man für ein tolles Programm geboten bekommt. Alle Parties sind wie ein eigenes kleines Festival und es hat sich jeden Abend gelohnt.

Ihr könnt auf Ibiza also eine unvergessliche Zeit erleben, allerdings muss euch vorher bewusst sein, dass die Insel nicht gerade günstig ist. Ihr solltet genug Geld für Restaurant Besuche und vor allem Club Besuche einplanen, damit ihr nachher nicht enttäuscht seid. Ich werde nächstes Jahr definitiv wieder dort sein und zähle quasi jetzt schon die Tage. Ihr könnt euch also vorstellen, wie verliebt ich in diese Insel bin.